7. bis 15. November: Unbehagen | Alumni und Studierende der fadbk & HBK Essen

Die Ausstellung in der Ruhr Gallery in Mülheim wird aufgrund der neuen Coronaschutzmaßnahmen nicht wie geplant im November stattfinden. Sobald es einen neuen Termin gibt, werden wir Sie übere unsere Website und unsere Social Media Kanäle darüber informieren!

Studierende und Absolvent*innen der fadbk und HBK Essen präsentieren unter der Leitung von Prof. Stephan P. Schneider Arbeiten als Ergebnis inhaltlichen Austausches zu Themen unserer Zeit, welche in ihnen selbst „Unbehagen“ auslös(t)en. Dazu zählen: das Attentat auf die Synagoge in Halle, die Daten zur sich anbahnenden Klimakatastrophe, die Missachtung von Frauenrechten, #blacklivesmatter, rechtsradikale Verdachtsfälle bei der Polizei, und viele mehr.

Die präsentierten Werke werden zum ersten Mal außerhalb eines akademischen Rahmens in der Ruhr Gallery in Mülheim a.d.R. ausgestellt. Vom 27. März bis 24. Mai 2021 wird die Ausstellung zudem im LWL-Museum „Henrichshütte“ in Hattingen gezeigt.

Ausstellende Künstler*innen:
Heidi Becker, Iris Bieschin, Wen Dong, Petra Flaßkamp, Silvia Jacobi, Lara-Leon Ser, Liane Lonken, Sabine Michels, Beate Palmen, Iris Paternoster, Ilona Reinhardt, Alfred Reiter, Stephan Paul Schneider, Thomas Siefer, Christa Thüsing, Anne van Linn, Daniela Werth, Cornelia Wissel, Miao Zhenhua

Ausstellung:
07.-15.11.2020

Eröffnung:
Sa, 07.11.2020 | 12 Uhr

Öffnungszeiten:
Sa & So | 12-17 Uhr (Die Künstler*innen sind anwesend)

Ausstellungsort:
Ruhr Gallery
Ruhrstr. 3
45468 Mülheim a.d.R.
(Navi: Delle 50)