Experimentelle Kunst in Form, Material + Dimension

Dozent: Jochem Ahmann
Termin: 14.08. – 18.08.2017
Preis: 380,- EUR
Zeit: Mo – Fr, jeweils 10:00 – 14:00 + 15:00 – 18:00 Uhr
Ort: Freie Akademie der bildenden Künste, Essen (fadbk), Prinz-Friedrich-Str. 28A, 45257 Essen, Seminarraum

Künstlerisch arbeiten heißt heute nicht mehr allein mit den klassischen Medien wie Leinwand, Papier, Holz, Stahl oder Stein zu agieren. „Kunstunwürdige“ Materialien wie etwa Sand, (Blumen)erde, Baustoffe, Fundstücke, Alltagsgegenstände, Kinderspielzeug, Folien, Beizen, Lacke, Wandfarben, Kaffeesatz, Rost, Rotwein – eben einfach alles, was färbt oder feste Formen annimmt, lässt sich hervorragend kreativ einsetzen.

Dieses Seminar versteht sich als Labor für künstlerisches Experimentieren. Es richtet sich an Menschen, die am Anfang ihres kreativen Wirkens stehen und zwanglos sowie ohne Druck einfach zunächst ausprobieren und „spielen“ wollen. Es richtet sich an Menschen, die bereits eine mehr oder weniger gefestigte künstlerische Position, ihren persönlichen stilistischen Weg gefunden haben, die aber Neues ausprobieren, entdecken und so ihren künstlerischen Horizont erweitern wollen.

In diesem Seminar wollen wir neue, auf jeden Fall aber ungewöhnliche Wege beschreiten. Der Kreativität werden keine Grenzen gesetzt. Das jedem Menschen ganz eigene künstlerische Potential soll ausgelotet und gefestigt werden. Prozesse sollen in Gang gesetzt, Lösungen – vielleicht – gefunden werden.

Ungewohnte Sichtweisen sollen entwickelt und spielerisch eingesetzt werden. Es werden Menschen angesprochen, die um die Ecke denken, die es wagen zu Anfang absurd erscheinendes in fantasievolle, grenzüberschreitende „Kunstwerke“ umzusetzen.

Bitte mitbringen: im Versuchslabor ist grundsätzlich alles möglich. Auch wenn Sie alles Nötige an Material und Werkzeug mitbringen, die Grundvoraussetzung für Arbeit und Experiment, stellen Sie sich darauf ein, vieles völlig anders anzugehen als gewohnt.

Das Feld zum Experimentieren ist weit gesteckt. Es ist spannend.

Jochem Ahmann

1957 geboren in Herten / Westfalen, 1978 – 85 Studium an der FH für Gestaltung, Dortmund bei Prof. Pitt Moog, Prof. Hartmut Böhm und Prof. Horst Linn, 1989 Gründung des Kunstvereins Recklinghausen mit Prof. Dr. Ferdinand Ullrich und Martin Bartel, 1992 Transfer – Stipendium in Antwerpen / Belgien, 1992 – 93 Internationales Atelierstipendium des Künstlerhauses Bethanien / Berlin,1993 Preisträger Märkisches Stipendium für Bildende Kunst ´ 94, Bildhauerei, seit 2007 Vorstandsmitglied im Deutschen Werkbund NW, Mitglied im Deutschen Künstlerbund, Professurvertretung an der Hochschule Bochum, Architektur, 2008 Autor des Buches: Künstlerische Veredelungstechniken, 2009 Projektförderung Landschaftsverband Westfalen-Lippe, seit 2009 Dozent für experimentelles Gestalten, Sommerakademie fadbk, Essen; Ausstellungen, Performances, Aktionen und Projektorganisationen in Deutschland, Niederlande, Belgien, Schweden, Russland, Ukraine, Litauen, Spanien, Polen und Ungarn

Interesse geweckt?

Mit unserer Online-Anmeldung können Sie sich ganz bequem von Zuhause aus anmelden.

Sommerakademie auf Facebook

Natürlich finden Sie die freie Sommerakademie auch auf Facebook.