Ein guter Grund zum Malen

Handwerkliche Grundlagen der Malerei und ihre künstlerischen Konsequenzen

Dozent: Ralf Altreuther, Wuppertal
Termin: 20.08. – 24.08.2018
Preis: 380,- EUR
Zeit: Mo – Fr, jeweils 10:00 – 14:00 + 15:00 – 18:00 Uhr
Ort: Freie Akademie der bildenden Künste, Essen (fadbk), Prinz-Friedrich-Str. 28A, 45257 Essen, Malsaal 2; Maltechnik

Lernziele: Die Studierenden

– erlernen die handwerklichen Grundlagen der Malerei und ihre künstlerischen Konsequenzen
– können nach ihren künstlerischen Absichten Leinwände bauen, vorleimen und grundieren
– Verstehen die Prinzipien von Weißhöhung und Lasuren und können sie anwenden.
– Erproben die Methoden der Grisaille und ähnliche.
– erwerben einen sicheren Umgang mit den Farbsystemen Tempera und Ölfarbe.
– sind in der Lage, selbständig weiter in das Thema einzudringen.

Inhalte: Für ein gutes Bild braucht man einen guten Grund, und das im doppelten Sinne. Neben der notwendigen Motivation braucht man auch einen Bildträger, der entsprechend der Absichten des Künstlers behandelt wird.

Da sich der gesamte Malprozess und der Umgang mit dem Material im Ergebnis widerspiegelt, ist es wichtig, diese Aspekte beim Aufbau des Bildes zu verstehen und für die eigenen Ziele nutzbar zu machen. Für einen Künstler ist es daher sinnvoll zu wissen, wie sich seine Entscheidungen beim Aufbau eines Bildes auswirken. Es gibt also Grund genug, sich mit den Grundlagen der Malerei auseinanderzusetzen.

Viele Wege führen zum Bild, die traditionelleren davon wollen wir im Kurs ausprobieren. Die handwerklichen Grundlagen der Malerei und ihre künstlerischen Konsequenzen sind also unser Thema. Dazu werden wir Leinwände bespannen, diese dann vorleimen und mit einem Kreidegrund grundieren. Wir probieren Imprimituren aus und besprechen verschiedene Möglichkeiten, eine Vorzeichnung oder Vorlage auf die Leinwand zu bringen. Eine Eitempera stellen wir her und legen damit eine sogenannte Weißhöhung an. Verschiedene Möglichkeiten des Bildaufbaus wie z.B. die Grisaille, das Verdacchio oder der Bildaufbau nach Dörner werden vorgestellt. Dabei spielen auch die Eigenschaften von Farben und Malmitteln eine Rolle.

Die ökonomischen Gründe der „alten Meister“ für diese Vorgehensweisen werden wir ebenfalls diskutieren.

Der Kurs soll Einsteiger in die Lage versetzen, anschließend aus und auf gutem Grund weiter malen zu können.

Benötigtes Material: Arbeitskleidung, Keilrahmen und Leinwand für mehrere Bilder, Pinsel, Farben (Öl/Acryl)

Ralf Altreuther

1964 in Schwelm/Westfalen geboren; 1985 – 1992 Studium der Physik in Wuppertal; 1992 Abschluss als Diplom-Physiker; 2006 – 2012 Studium der Malerei und Grafik an der Freien Akademie der bildenden Künste ( fadbk), Essen; 2012 Abschluss als Meisterschüler von Stephan Paul Schneider.

Lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Wuppertal.

Interesse geweckt?

Mit unserer Online-Anmeldung können Sie sich ganz bequem von Zuhause aus anmelden.

Sommerakademie auf Facebook

Natürlich finden Sie die freie Sommerakademie auch auf Facebook.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.