Bildhauerei/Plastik – Fortbildung Kunst und Technik

Die Bildhauerei bezeichnet im weitesten Sinn ästhetische Formungen im Raum. In einem erweiterten Verständnis von Bildhauerei zählen das Modellieren und Skulptieren ebenso dazu wie der gestalterische Umgang mit unterschiedlichsten Materialien, Medien und technischen Komponenten.

Grundlagen der Modelliertechnik

Dozent:
Siegbert Altmiks
Kosten:
270,- Euro
Anrechnung SFK:
Teilnahme-/Werkstattschein
Kennummer:
BFA-BP-LV01
Unterrichtseinheiten:
15
Kosten mit Vertrag:
180,- Euro

Veranstaltungszeiten:
Donnerstag: 17.00-20.00 Uhr (1. Termin: bis 19.15 Uhr)
09.04., 23.04., 07.05., 04.06.2020

Lernziele

Die Teilnehmer

  • erwerben theoretische und anhand eigener Formfindungen praktische Grundkenntnisse in Modelliertechniken;
  • lernen den Umgang mit verschiedenen Materialien kennen;
  • sammeln Erfahrungen mit den Verhältnissen von Volumen – Oberfläche, Körper – Raum, stereometrisch – amorph.

Inhalte

  • Vorstellung verschiedener additiver Techniken (Ton, Gips, Wachs und kunststoffhaltige Modelliermassen).
  • Entwickeln und herstellen eigener Formen/Körper.

Benötigtes Material

Materialien, Werkzeuge und Hilfsmittel stehen für den Zeitraum der Lehrveranstaltung zur freien Verfügung.

Für die benötigten Materialien, wie z. B. Ton, Gips, Wachs, etc., wird eine einmalige Kostenpauschale in Höhe von 15,– Euro p. P. abgerechnet.

Diese Lehrveranstaltung ist nur in Verbindung mit einem SFK-Studium belegbar!

Am Ende entsteht ein Möbelstück

Dozent:
Mohammed Ouammi
Kosten:
540,- Euro
Anrechnung SFK:
Teilnahme-/Werkstattschein
Kennummer:
BFA-BP-LV03
Unterrichtseinheiten:
30
Kosten mit Vertrag:
360,- Euro

Veranstaltungszeiten:

Mittwoch: 17.00 – 20.45 Uhr
08.04., 22.04., 06.05., 20.05., 03.06., 17.06.2020

Lernziele

Die Teilnehmer

  • erwerben ein Grundwissen im Umgang mit Holz und Holzwerkstoff.
  • erwerben ein Grundwissen über Oberflächenbehandlungen mit verschiedenen Materialien, Hobeln, Schleifen, Streichen, Ölen und Wachsen.
  • lernen Basiskenntnisse zur fortführenden Umsetzung von Holz und Holzwerkstoffen zu Konstruktionen von Bauformen. Hierzu gehören zum Beispiel das Anlegen von Skizzen, Kostenermittlung und Materialbeschaffung.
  • erwerben neben der notwendigen Maschinenpflege auch den sicheren und effektiven Umgang mit verschiedenen Hand- und Elektromaschinen, sowie entsprechende Sicherheitsregeln.

Inhalte

Am Ende dieser Veranstaltung besitzen die Teilnehmer die Kompetenz, selbständig im Sinne ihrer künstlerischen Arbeit ein individuelles Möbelstück zu realisieren.

Benötigtes Material

  • Holz
  • MDF
  • Multiplex
  • Tischlerplatte
  • OSB
  • Holzleim
  • PVC Klebeband

Gestellt werden Werkzeug, Hilfsmittel, Lamellos und Schleifmaterial.

Technisch-handwerkliche Grundlagen

Dozent:
Tobias Timpe
Kosten:
270,- Euro
Anrechnung SFK:
Teilnahme-/Werkstattschein
Kennummer:
BFA-BP-LV04
Unterrichtseinheiten:
15
Kosten mit Vertrag:
180,- Euro

Veranstaltungszeiten:

Mittwoch: 17.00 – 20.45 Uhr
01.04., 15.04., 29.04.2020

Lernziele

Die Teilnehmer

  • erlernen durch theoretische Anleitung und praktische Übungen die selbstständige und zielgerichtete Handhabung von Werkzeugen zur Metallbearbeitung.

Inhalte

  • Vermittlung des sicheren Umgangs (Unfallverhütung) mit Werkzeugen und Maschinen in der Metallwerkstatt
  • Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen und technisch-handwerklichen Möglichkeiten der Metallbearbeitung, Feilen, Sägen, Bohren, Gewindeschneiden, Schweißen, etc.
  • Einführung und Anleitung an Ständerbohrmaschine, Metallbandsäge, div. Handmaschinen, etc.
  • Einführung und Anleitung an Schutzgasschweißgerät, Plasmaschneider.

Benötiges Material

keins

Technische Einführung

Dozent:
Siegbert Altmiks
Kosten:
540,- Euro
Anrechnung SFK:
Teilnahme-/Werkstattschein
Kennummer:
BFA-BP-LV02
Unterrichtseinheiten:
30
Kosten mit Vertrag:
360,- Euro

Veranstaltungszeiten:
Donnerstag: 17.00 – 20.45 Uhr
02.04., 16.04., 30.04., 14.05., 28.05., 25.06.2020

Lernziele

Die Teilnehmer

  • beherrschen einfache additive Techniken;
  • wissen um die spezifischen Anforderungen beim Formbau für das Gussverfahren;
  • besitzen die Kompetenz, selbständig Formbau und Gussverfahren im Sinne ihrer künstlerischen Arbeit weiterzuentwickeln;
  • sind mit anspruchsvollen Gussverfahren bekanntgemacht worden.

Inhalte

  • Vertiefung additiver Techniken.
  • Herstellung einer Negativform.
  • Kennenlernen einfacher Abgussverfahren.
  • Vorstellung anspruchsvoller Gussverfahren und Formbau, Materialkunde.
  • Herausarbeiten der wechselseitigen Bedingungen zwischen Original – Abgussverfahren – Ergebnis.

Benötigtes Material

Materialien, Werkzeuge und Hilfsmittel stehen für den Zeitraum der Lehrveranstaltung zur freien Verfügung.

Die hierfür benötigten Materialien, wie z. B. Ton, Silikon, Gips, Zement, etc., werden zu Beginn der Veranstaltung in Höhe von 95,– Euro p. P. abgerechnet. Dabei übernimmt die Akademie 50,– Euro p. P., sodass für jeden Teilnehmender eine einmalige Kostenpauschale in Höhe von 45,– Euro offen bleibt.

Vertiefung in die plastischen Techniken

Dozent:
Siegbert Altmiks
Kosten:
540,- Euro
Anrechnung SFK:
Teilnahme-/Werkstattschein
Kennummer:
BFA-BP-LV10
Unterrichtseinheiten:
30
Kosten mit Vertrag:
360,- Euro

Veranstaltungszeiten:

Donnerstag: 10.00 – 13.45 Uhr
02.04., 16.04., 30.04., 14.05., 28.05., 09.07.2020

Lernziele

Die Teilnehmer

  • erwerben Kenntnisse über den Gebrauch gängiger Gefahrenstoffe in der gestalterischen Arbeit
  • erwerben Kenntnisse in der Handhabung und dem Umgang individuell gewählter Materialien und Stoffe
  • erwerben Kenntnisse zur Planung und Umsetzung eigener Objekte

Inhalte

Die Eigensprache des Materials in der künstlerischen Gestaltung hat seit der Entwicklung industriell erzeugter „Rohmaterialien“ zwecks Weiterverarbeitung in unterschiedlichsten Produktionsbereichen unserer Wirtschaft, in der Kunst an Wichtigkeit nochmals zugenommen. Über die sonst üblich genutzten Werkstoffe in der Plastischen Gestaltung, wie Ton, Gips, Bronze oder Zement, gesellten sich Kunststoffe, Zellulose, Wachse oder auch organische Substanzen, wie Gelatine, Schokolade oder Fette dazu. Die Möglichkeiten des Einsatzes solcher ungewöhnlichen Rohmaterialien hat damit sprunghaft zugenommen, ebenso aber auch die Herausforderung zur Auseinandersetzung mit ihnen.

Ist das Interesse an einem Werkstoff geweckt, beginnt die Auseinander- und Umsetzung. Sowohl Arbeitsschritte als auch Arbeitsergebnisse werden reflektiert und korrigiert. Das Forschen und Experimentieren stehen auf dem Plan. Die Herausforderung liegt im Erkennen. Denn … what comes in also comes out.

Benötigtes Material

Rohmaterialien können über die Akademie in Absprache bezogen (Kostenabrechnung im Seminar) oder selbst mitgebracht werden. Gestellt werden: Hilfsmittel/Werkzeuge soweit vorhanden

Das komplette Vorlesungsverzeichnis der fadbk für das Sommersemester 2020 steht hier zum Download bereit (PDF, 3 MB). Das Vorlesungsverzeichnis für das laufende Wintersemester 2019/20 finden Sie hier (PDF, 2,3 MB).

Interesse geweckt?

Sie möchten mehr über die Anmeldung zu Fortbildungen an unserer Akademie erfahren? Auf einer passenden Unterseite stellen wir notwendige Informationen bereit.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.