Lehrende

Die Lehrenden der Freien Akademie der bildenden Künste (fadbk) sind unabhängige und freischaffende Künstlerpersönlichkeiten. Denn nur wer sich kontinuierlich in der eigenen Arbeit befindet und sich selbst als Lernender begreift, wird künstlerische Probleme und Aufgaben sowie deren Umsetzung thematisieren können.

Die Lehrenden der fadbk sollen interdisziplinäres Arbeiten und Entwicklungsansätze zu einem offenen Kunstbegriff unterstützen und in gemeinsamer künstlerischer Unterrichtspraxis mit den Studenten verwirklichen. Professionelles Wissen wird so mit der Einsicht verbunden, dass die Lehrtätigkeit auch ein genuin künstlerischer Prozess ist.

Übersicht der Lehrenden nach Fachgebieten mit Kurz-Vita:

Bildhauerei / Plastik

Siegbert Altmiks

1963 in Essen/NRW geboren; 1981 – 84 Ausbildung zum Steinbildhauer bei H. Hillebrand in Essen; 1984 Auszeichnung des Landes NRW; 1988 – 1990 Bildhauerstudium an der Alanus-Hochschule der musischen und bildenden Künste in Bonn/Alfter; 2008 Gewinner des International Funeral Award im Bereich Gestaltung; Studienaufenthalte in Tokyo und Kyoto, Japan sowie in Donegal, Irland; Dozententätigkeiten in Italien, Frankreich, Malta und auf La Palma, Kanaren.

Lehrbeauftragter an der HBK Essen; seit 1998 bundesweite Einzel- und Gruppenausstellungen.

Lebt und arbeitet in Essen.

Mohammed Ouammi

1964 In Tetouan (Marokko) geboren. Studium an der Ecole des Beaux Arts, Tetouan. 1987 Sprachstudium (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch) in München. 1999 – 2001 Tischlerausbildung in Velbert. 2007 – 2007 Berater am Bristol City Museum & Art Gallery, Bristol, UK. 2007 Resident Artist for (Heritage Lottery Fund Project), Bristol, UK. 2012 – 2015 Studium an der Freien Akademie der bildenden Künste. 2015 Meisterschüler.Seit 2015 Dozent und Leiter der Holzwerkstatt an der fadbk / HBK Essen.

Nicola Schrudde

1981 – 88 Kunstakademie Düsseldorf. Meisterschülerin bei Prof. Klaus Rinke, 1985, 1995 – 97 Fellow der Henry Moore Foundation am Edinburgh College of Art, Lehrbereich: School of Sculpture, Postgraduate, 1998 Casa Baldi Stipendium, Olevano Romano, des Landesministeriums NRW, 2000 Delfina Studios Residency, London. Seit 1983 internationale Ausstellungstätigkeit.

Nicola Schrudde lebt und arbeitet in Düsseldorf, sie verfügt über Lehrerfahrungen aus Lehraufträgen an der Universität Dortmund und Siegen sowie der Kunsthochschule für Medien, Köln.

Lehrauftrag an der fadbk.

Tobias Timpe

Geboren 1975 in Essen. Seit 1991 künstlerische Tätigkeit, Metallverarbeitung. Seit 1998 eigene Metallwerkstatt in Essen.

Seit 2014 Leiter der Metallwerkstatt an der Hochschule der bildenden Künste (HBK) Essen.

Fotografie / Medien

Thomas Bocian

Thomas Bocian wurde in den Früh-Achtzigern geboren. In den letzten Jahren verbrachte er intensiv Zeit bei Fotografen, Werbeagenturen und Filmproduktionen um sich die nötige Praxiserfahrung zu sichern. Er ist ein technisch hochversierter und interessierter Zeitgenosse, der zu keiner Zeit das Gespür für Soziales aus den Augen verliert. Neben seiner Tätigkeit als freier Fotograf für Corporate- und Eventfotografie gibt er seine Erfahrungen sowohl in eigenen Workshops als auch als Dozent an diversen Bildungsinstituten in NRW weiter.

Von 2007-2015 studierte er Fotodesign an der FH Dortmund und hat u.a. an den folgenden Orten ausgestellt: Henrichshütte Hattingen, Landgericht Bochum, Ruhr-Universität Bochum, Galerie [the spam], Galerie Rottstr.5, FKT und dem MKK Dortmund. Er wohnt und arbeitet im Ruhrgebiet.

Christiane Hantzsch

1963 in Hamburg geboren. 1983 – 1985 Fotoassistenz bei Alan Ginsburg in Hamburg. 1989 – 2001 Studium Kommunikationsdesign an der Uni/GH Essen, Schwerpunkt Fotografie bei Prof. Inge Oswald und Prof. Angela Neuke, Schwerpunkt Film und Diplom bei Prof. Klaus Armbruster.

Tätig als freie Fotografin, Dokumentarfilmerin und als Dozentin für Fotografie.

Malte Linde

Malte Linde, Jahrgang 1965, ist gelernter Musikwissenschaftler und kam nach einigen Jahren beim Hörfunk zum Fernsehen, für das er bis heute arbeitet. Er hat als Autor und Kameramann für verschiedene Sender zahlreiche Produktionen realisiert. Darunter Dokumentationen über Willensfreiheit, Hausfrauen, Computerspiele oder Quantenmechanik. Seit 2012 ist er Dozent bei der Aus- und Fortbildungsredaktion des WDR.

Seit Jahren verfolgt er aktiv die technische Entwicklung im Bereich Videoproduktion, die Autoren, Künstlern, Journalisten und Musikern – auch mit kleinen Budgets – enorme Möglichkeiten der Darstellung an die Hand gibt.

Malte Linde ist in Bochum aufgewachsen und lebt heute mit Frau, Kindern und Katzen in Köln.

Bernhard Rieks

1960 in Wattenscheid geboren; 1984-1990, Fotografiestudium an der FH Dortmund, Abschluss mit Diplom. Seit 1990 selbständige Tätigkeit im Bereich Fotografie und Film. Projekte (Auszug): Diverse Assistenzen, u.a. bei Fotograf Horst Wackerbart (Das Rote Sofa) und Fotograf Harry Vorsteher; intensive SW-Laborarbeit. Standfotos bei Filmproduktionen in der Tschechischen Republik, auf Kreta, in der Karibik und in Deutschland, Architekturfotografie für Ortner Architekten: Hypo-Bank Augsburg, ABB Mannheim, Hauptpost Bremen, Digitaloperator bei Fotoproduktionen in Paris und Hamburg, digitale Bildbearbeitung.

Lehrauftrag an der fadbk / HBK Essen.

Kristina Selcho

1975 geboren in Esslingen am Neckar. 1995 Studium der Visuellen Kommunikation an der Fachhochschule Münster. 2001 Diplom. Seit 2001 freiberufliche Designerin.

Seit 2016 Lehrauftrag für Typografie und Layout an der HBK Essen

Thomas Zika

1986-92; Studium der Fotografie an der Fachhochschule in Dortmund mit Diplomabschluß (u.a. bei Prof. Pan Walther, Prof. A. Clemens, Prof. A. Gelpke); 1996-99 Ergänzungsstudium Kommunikationsdesign an der Universität Wuppertal, Diplomabschluss bei Prof. Susan Lamèr und Prof. Bazon Brock.

Lehrauftrag an der fadbk.

Malerei / Grafik

Ralf Altreuther

1964 in Schwelm/Westfalen geboren. Studium der Physik in Wuppertal, 1992 Abschluss als Diplom-Physiker. Studium der Malerei/Grafik an der Freien Akademie der bildenden Künste (fadbk) in Essen.

2012 Abschluss als Meisterschüler bei Stephan Paul Schneider. Seit 2015 Dozent an der fadbk. Lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Wuppertal.

Wolfgang Hambrecht

1979-1981 Studium der Kunstgeschichte an der Universität Karlsruhe; 1981-1983 Studium an der Kunstakademie Karlsruhe bei Prof. Per Kirkeby; 1983-1988 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Dieter Krieg; 1987 Meisterschüler bei Dieter Krieg.

Hambrecht erhielt verschiedene Auszeichnungen und Preise, darunter Cité Internationale des Arts, Paris und den Villa-Romana-Preis, Florenz und ist seit 1993 international in Ausstellungen vertreten. Er verfügt über Lehrerfahrungen an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und an der Kunstakademie Münster, an der bis 2016 eine Professur inne hatte.

Bernard Lokai

1960 in Bohumin (CSFR) geboren, 1982 – 1987 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Gerhard Richter, Meisterschüler, Lehrauftrag für Malerei an der fadbk, Essen.

Lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Düsseldorf.

Bernd Mechler

1958 in Mannheim geboren, 1983 – 1991 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf, Meisterschüler bei Dieter Krieg, zahlreiche Stipendien und Preise u.a. Villa-Romana-Preis, Florenz, Kunstfonds Bonn, Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems, Lehraufträge an verschiedenen Kunsthochschulen u.a. Kunstakademie Düsseldorf, Universität Siegen, Technische Universität Dortmund, Gastdozentur an der Kunstakademie Münster, Mitglied im Deutschen Künstlerbund.

Lehrauftrag für Malerei an der fadbk, Essen

Jan Erik Parlow

1975 in Krefeld geboren. Studium an der Universität Duisburg-Essen (Folkwang) bei Prof. Sabine Tschierschky. Seit 2005 tätig als Zeichner und Freier Grafiker. Lehrauftrag für Grafik/Druckgrafik an der fadbk und der HBK Essen.

Lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Essen.

Thomas Ruch

1963 in Basel geboren. Assistenz bei Franz Eggenschwiler, Richard Tuttle, Tadashi Kawamata. Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Franz Eggenschwiler, Konrad Klapheck, Magdalena Jetelovà. 2001 Werkjahrpreis des Kanton Solothurn für grafisches Schaffen, Lehrauftrag für Grafik/Druckgrafik an der fadbk, Essen.

Lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Düsseldorf und in der Schweiz.

Prof. Stephan Paul Schneider

1980 Studium an der WWU Münster (Soziologie / Philosophie); 1981-92 Studium Kunsterziehung / Philosophie, Freie Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf/Abteilung Münster bei Wolfgang Kliege und Ulrich Erben, Meisterschüler bei Ulrich Erben. Seit 1992 Arbeit als freischaffender Künstler und Musiker.

Stephan Paul Schneider ist Gründer und Leiter der Freien Akademie der bildenden Künste (fadbk) und seit 2013 Professor für Malerei/Grafik und Präsident der HBK Essen.

Uwe Siemens

1973 in Wadersloh geboren. Seit 1999 tätig als Freier Grafiker. Seit 2011 Kurator für Masala-Kunstfestival, Bochum. 2012 Akademiebrief (Diplom) / Meisterschüler. 2012 9. Kunstpreis Wesseling. 2013 Kurator für Crash, Polnisch-Deutsches Ausstellungsprojekt. 2013 pleinair Symposion, Galeria Ars Nova, Lobez (Polen). 2010-2014 Organisation und Kuratorische Arbeit Freies Kunst Territorium. 2014 Kunstpreis Kunstverein östliches Sauerland. 2014 Kurator für Arttransfer, Polnisch-Deutsches Ausstellungsprojekt. Seit 2015 Kurator für Malerei, Kunsthallen Bochum.

Seit 2012 Künstlerischer Mitarbeiter, Lehrauftrag und Werkstattleitung Maltechnik an der HBK Essen

Ulrich Wittke

1976 Studienbeginn an der Folkwangschule (Gestaltung) in Essen; 1978 Studienschwerpunkt Freie Grafik und Illustration bei Prof. Sabine Tschierschky; 1983 Studienabschluss (Konzeption / Realisation Theaterwerbung der Bühnen der Stadt Essen)

Lehrauftrag an der fadbk.

Kunstwissenschaft

Prof. Dr. Sabine Bartelsheim

Studium der Kunstgeschichte an den Universitäten Trier, Münster und Bonn. 1999 Promotion an der Universität Köln. 2000-2006 kuratorische Tätigkeiten mit Schwerpunkt Zeitgenössische Kunst, unter anderem an der Kunsthalle zu Kiel und im Haus am Waldsee in Berlin. 2007-2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bergischen Universität Wuppertal im Fachgebiet Kunst- und Designgeschichte. Seit 2013 Redakteurin der kunstexte – e-Journal für Kunst- und Bildgeschichte, Berlin. Seit 2014 Hochschullehrerin und seit 2015 Professorin für Kunstwissenschaft sowie Leiterin des Instituts für Kunstwissenschaft an der HBK Essen.

Fachliche Schwerpunkte: Kunst und Kunsttheorie des 19. bis 21. Jahrhunderts, im Besonderen: Grenzräume zwischen Kunst, Design und Alltagskultur; Naturbilder, Landschafts- und ökologische Kunst; Gedächtnisfunktionen in der Kunst; Kunst im öffentlichen Raum und Kunst am Bau; Theorie und Geschichte von Fotografie und Kunstfilm; Theorie und Geschichte von Museen und Ausstellungen.

Isabelle Klasen

Isabelle Klasen hat Philosophie, Germanistik und Soziologie an der Ruhr-Universität Bochum studiert, wo sie am Lehrstuhl für Ethik und Ästhetik einen Lehrauftrag innehat. Sie promoviert derzeit zu Theodor W. Adornos Begriff des Schönen.

Sie ist außerdem Malerin und hat 2007 mit der Gruppe „ZeitgenossenSchafft“ den Förderpreis des Ruhrpreises für Kunst und Wissenschaft gewonnen.

Johannes Knecht, M.A.

Studium der Kunstgeschichte, Philosophie, Germanistik und Theaterwissenschaften in Berlin und Edinburgh. Tätigkeiten u. a. beim interkulturellen Projekt »ha’atelier«, als Mentor am Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin und im Besucherdienst der Gemäldegalerie Berlin. Magisterarbeit zu Anselm Kiefer.

Gegenwärtig Abfassung einer Doktorarbeit zu Perspektiven des Ornamentalen in der romanischen Bauskulptur. Forschungsinteressen: Kunst des Vor- und Frühmittelalters, des Manierismus und des 20. Jahrhunderts; Kunstphilosophie, interdisziplinäre Ästhetik und Bildtheorie.

Lehrauftrag für Kunstwissenschaft an der fadbk / HBK Essen.

Karl Neuffer

Studium der Philosophie, Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Geschichte in Marburg und Berlin. Privatstudium der Malerei bei Christa Moering

Seit dem Wintersemester 01/02 unterrichtet Karl Neuffer im Rahmen des kunstwissenschaftlichen Begleitstudiums Kunst- und Kulturgeschichte / Kunstwissenschaften.

Lehrauftrag für Kunstwissenschaft an der fadbk / HBK Essen.

Prof. Dr. Raimund Stecker

Absolvierte zunächst eine Buchbinder-Lehre, bevor er in Bochum, Hamburg und Florenz Kunstgeschichte studierte. Nebenher schrieb er als freier Mitarbeiter für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und verschiedene Kunstzeitschriften. Promotion an der Ruhr-Universität Bochum. 1993 – 2000 Direktor des Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen in Düsseldorf. 2000 – 2005 Direktor der Stiftung Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp sowie Geschäftsführer der Betriebsgesellschaft für das Arp-Museum Rolandseck in Remagen bei Bonn. Selbständiger Projektentwickler und Kurator. Jahrzehntelange Lehrerfahrung als Honorarprofessor für Kunstgeschichte an der Kunstakademie Münster. 2010 – 2013 Direktor des Wilhelm-Lehmbruck-Museums in Duisburg.

Professor für Kunstwissenschaft an der HBK Essen.

Professionalisierung / Interdisziplinär

Jochem Ahmann

1957 in Herten, Westfalen geboren. 1978 – 85 Studium an der FH für Gestaltung, Dortmund bei Prof. Pitt Moog, Prof. Hartmut Böhm und Prof. Horst Linn, 1989 Gründung des Kunstvereins Recklinghausen mit Prof. Dr. Ferdinand Ullrich und Martin Bartel, 1992 Transfer-Stipendium in Antwerpen/Belgien, 1992 – 93 Internationales Atelierstipendium des Künstlerhauses Bethanien/Berlin,1993 Preisträger Märkisches Stipendium für Bildende Kunst´94, Bildhauerei, seit 2007 Vorstandsmitglied im Deutschen Werkbund NW. Vorstandsmitglied im Westdeutschen Künstlerbund, Mitglied im Deutschen Künstlerbund, Professurvertretung an der Hochschule Bochum, Architektur, 2008 Autor des Buches: Künstlerische Veredelungstechniken, 2009 Projektförderung Landschaftsverband Westfalen-Lippe, seit 2009 Dozent für experimentelles Gestalten, Sommerakademie fadbk, Essen; Ausstellungen, Performances, Aktionen und Projektorganisationen in Deutschland, England, Niederlande, Belgien, Schweden, Russland, Ukraine, Litauen, Spanien, Polen und Ungarn

Jan Holthoff

1977 in Duisburg geboren. 2006 Promotion zum Dr. iur mit der interdisziplinären Dissertation „Kulturraum Europa“. 2002-2008 Studium der freien Kunst/Malerei an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf bei den Professoren Gerhard Merz, Helmut Federle und Herbert Brandl. Abschluss des Studiums mit dem Akademiebrief (Diplom) und Auszeichnung mit dem Meisterschüler-Titel durch Herbert Brandl. 2011-2013 Atelier in Brooklyn, New York City. 2013 Douglas Swan Förderpreis, Bonn

Jan Holthoff lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Dr. Stefanie Lucci

Promovierte Kunstwissenschaftlerin, ist seit mehr als 20 Jahren in der internationalen Kunstszene tätig.

Sie arbeitet als freie Kritikerin, PR-Fachfrau, Kuratorin und als Kunstvermittlerin für die Kunsthalle Düsseldorf und KIT-Kunst im Tunnel, Düsseldorf sowie als Dozentin für die VHS. Für die freie Wirtschaft entwickelt sie Kunstkonzepte und organisiert Ausstellungen u.a. für PriceWaterhouseCoopers. Für das Frauenkulturbüro NRW ist sie als Referentin zum Thema Künstlerprofessionalisierung tätig. Sie gibt Workshops und Seminare zu folgenden Schwerpunkten: PR-Maß-
nahmen und Selbstmarketing, Pressearbeit, Ausstellungsmanagement, Portfolio und Stipendien, Kunstpreise, Ausschreibungen.

Becker Schmitz

1980 in Moers geboren. Abitur, dann Studium der Soziologie, Politik und Religion an der Mercator Universität. Studium der Malerei und interdisziplinären Kunst an der freien Akademie für bildende Künste, Essen. 2010 Abschluss als Meisterschüler mit Auszeichnung in zwei Klassen, bei Prof. Wolfgang Hambrecht und Prof. Stephan Paul Schneider.

Lebt und arbeitet im Rheinland und dem Ruhrgebiet.

Seit dem Sommersemester 2015 Lehrtätigkeit als Dozent für interdisziplinäre Kunst an der fadbk / HBK Essen.